Volgen
Ben Kaden
Ben Kaden
Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin
Geverifieerd e-mailadres voor ub.hu-berlin.de - Homepage
Titel
Geciteerd door
Geciteerd door
Jaar
Library 2.0 und Wissenschaftskommunikation
B Kaden
Simon Bibliothekswissen, 2009
242009
Warum Forschungsdaten nicht publiziert werden
B Kaden
Humboldt-Universität zu Berlin, 2018
152018
Open Humanities? ExpertInnenmeinungen über Open Access in den Geisteswissenschaften
M Kleineberg, B Kaden
Humboldt-Universität zu Berlin, 2017
72017
Usability in Forschungsstrukturen für die Geisteswissenschaften: Erfahrungen und Einsichten aus TextGrid III
B Kaden, S Rieger
TextGrid: von der Community–für die Community; eine virtuelle …, 2015
72015
Zugang für alle-soziale Bibliotheksarbeit in Deutschland
B Kaden, M Kindling
BibSpider, 2007
72007
Über Google Scholar
B Kaden
62006
Zur Epistemologie digitaler Methoden in den Geisteswissenschaften
B Kaden, M Kleineberg
Verfügbar unter http://dx. doi. org/10.52 81, 2016
52016
Zu eng geführt: Debatte zur" Library 2.0"
B Kaden
BuB-Forum für Bibliothek und Information 60 (2), 224-225, 2008
5*2008
Einleitung:‚Soziale Bibliotheksarbeit ‘
B Kaden, M Kindling
Zugang für alle: Soziale Bibliotheksarbeit in Deutschland. Berlin: BibSpider …, 2007
52007
Gegenwart, Zukunft und Ende der Bibliothekswissenschaft
B Kaden
Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät I, Institut für …, 2006
52006
Elektronisches Publizieren
B Kaden
Grundlagen der praktischen Information und Dokumentation. 6. Ausgabe, 509-519, 2013
42013
Bericht zum Workshop “Rechtliche Aspekte bei digitalen Forschungsdaten” an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
T Hartmann, B Kaden, M Kleineberg
o-bib. Das offene Bibliotheksjournal/Herausgeber VDB 5 (2), 193-201, 2018
32018
Zur Situation des digitalen geisteswissenschaftlichen Publizierens–Erfahrungen aus dem DFG-Projekt „Future Publications in den Humanities “
B Kaden, M Kleineberg
Bibliothek Forschung und Praxis 41 (1), 7-14, 2017
32017
Welcher Art Wissenschaft soll die (Bibliotheks-und) Informationswissenschaft sein?
B Kaden, K Schuldt
Humboldt-Universität zu Berlin, 2012
32012
Stand der Informationswissenschaft 2011
B Kaden, M Kindling, H Pampel
Humboldt-Universität zu Berlin, 2012
32012
» Wer übernimmt was? Zum Verhältnis von Digital Humanities und Geisteswissenschaften.«LIBREAS. Debatte, 12. September 2013
B Kaden
3
Der RfII und seine Rolle bei der Entwicklung von forschungsdatenspezifischen Dienstleistungen: Forschungsdaten, Forschungsinfrastrukturen und Informationsinfrastrukturen–wie …
B Kaden
BIT online. Zeitschrift für Bibliothek, Information und Technologie mit …, 2017
22017
eDissPlus–Optionen für die Langzeitarchivierung dissertationsbezogener Forschungsdaten aus Sicht von Bibliotheken und Forschenden
D Weisbrod, B Kaden, M Kleineberg
Humboldt-Universität zu Berlin, 2017
22017
Unordnung des Diskurses. Bemerkungen zu Uwe Jochums›› Open Access‹‹. Zur Korrektur einiger populärer Annahmen. Göttingen 2009. 61 S.(Göttinger Sudelblätter), ISBN 978-3-8353-0618-9
B Kaden
Walter de Gruyter GmbH & Co. KG 34 (2), 232-237, 2010
22010
Guidelines for Publishing Dissertation-related Research Data
B Kaden, M Kleineberg
Humboldt-Universität zu Berlin, 2018
12018
Het systeem kan de bewerking nu niet uitvoeren. Probeer het later opnieuw.
Artikelen 1–20